Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion der Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
       

Von einem geliebten Menschen Abschied nehmen

Wenn der Partner uns verlässt, sei es durch Tod oder Trennung, wenn unser Kind vor uns durch Unfall oder Krankheit stirbt oder wenn sonst jemand von uns geht, an dessen Anwesenheit wir uns gewöhnt haben, dann schmerzt uns dies meist sehr. Wir fühlen uns diesem Schmerz hilflos ausgeliefert, oft verbunden mit dem Gefühl des Verlassenseins, der Einsamkeit, der Wut und der Verzweiflung.

Oft glauben wir, es nicht mehr aushalten zu können. Dieser Abend hilft dir, den Weg der Verarbeitung des Verlustes zu gehen, wieder in deine Kraft zu gelangen und den Frieden deines Herzens zu finden.

Das Leben ist ständige Veränderung und jede Beziehung, ob die zwischen Eltern und Kind oder die zwischen Partnern, ist immer auf Zeit angelegt. Wir gehen eine Wegstrecke miteinander.

Der Schmerz beim Verlust eines Menschen ist fast immer ein "Nein" zu dem, was geschah. Er/sie soll bitte noch da sein. Der Weggang hätte nicht geschehen dürfen, denkt es in uns. Dieses Nein zu dem, was doch offensichtlich geschehen ist, verursacht unser Leiden, nicht das Geschehene selbst. Dieser Abend unterstützt dich dabei, die Wunde heilen zu lassen und den Schmerz zu überwinden.

Der erste Teil des Seminars besteht aus einem Vortag und einer Meditation zum Thema aus Sicht der Transformationstherapie mit Sascha Peter Meyer. Im zweiten Teil können aufkommende Themen sogleich mit Uwe Reißig aufstellt werden.

Anmeldung:



Name* Vorname*
Telefon E-Mail*
Veranstaltungsname* Personenzahl*
Eingabeverifizierung*
Eingabeverifizierung

Bitte schreiben Sie obenstehende Zeichenkombination in folgendes Feld:



* unbedingt auszufüllen!